Jonas Storch mit neuer persönlicher 1000-m-Bestzeit!

(Foto Habermann) Jonas Storch

(KS.) Beim “Int. Josko Laufmeeting” im oberösterreichischen Andorf steigerte Jonas Storch von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau seine 1000-m-Bestzeit auf jetzt 2:37,19 Minuten und war damit schnellster U18-Läufer.

– Peter Fahrnholz –

Als Volunteers, anlässlich der bevorstehenden Europa-Meisterschaften, bei den Wettbewerben Marathonlauf  und den Gehen, haben meine Frau und ich eine Zug – Reise am 02.08.2022 nach München angetreten. Akkreditierung und Einkleidung standen auf dem Programm. Diese Maßnahmen waren im Olympiapark, in der Nähe der Eissporthalle, zu absolvieren. Nachdem wir dort alle Formalitäten ohne größere Wartezeiten durchlaufen haben und unsere Kleidung in zwei umfangreiche Tragetaschen verstaut hatten, machten wir uns wieder auf den Heimweg.
Da noch etwas Zeit verblieb, entschlossen wir uns, bei der herrschenden Temperaturen von ca. 27 Grad, noch einen idyllisch gelegenen Biergarten im Olympiapark aufzusuchen.
Und jetzt beginnt die Überschrift zu wirken!

LG Passau

Von links trat ein junger Mann an unseren Tisch …. Peter? . . . Ja !
Und mir dämmert’s. Das Gesicht kam mir sogleich doch noch bekannt vor, auch wenn wir uns seit 20 Jahren nicht mehr gesehen haben. 
Johannes Schuster, unser (er ist nämlich heute noch Mitglied) äußerst erfolgreicher Mittelstrecken-Athlet, der Anfang der 2000er-Jahre, unter der Trainertätigkeit von Günter Zahn, unsere LG – Farben überregional äußerst erfolgreich vertreten hat. In der Statistik sind seine Bestzeiten über 800m mit 1:48,79 min., 1000m mit 2:22,52min. und 1500m mit 3:43,43min. verzeichnet.

Wir freuen uns über den zufällig zustande gekommenen neuen Kontakt ganz außerordentlich. Da wir unsere aktuellen Daten ausgetauscht haben, wird die nächste Begegnung sicherlich nicht zufällig sein.

Anna Drexler Bayerische Doppelmeisterin! 

-Bayerische U23-Titelkämpfe in Kitzingen-

(KS.) Mit Doppel-Gold glänzte Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den zweitägigen Bayerischen U23-Meisterschaften, die in der unterfränkischen Kreisstadt Kitzingen ausgetragen wurden.

Über 3000m, die am Samstag über die Bühne gingen, machte Favoritin Hanna Bruckmayer (LG Telis Finanz Regensburg) vom Start weg, fast wie in einem 800-m-Rennen Tempo. Anna Drexler hielt sich, die Konkurrentin fest im Blick, zunächst etwas zurück und verringerte bei knapp 1500m ihren Abstand nach vorne.

(Foto Habermann): Anna Drexler (LG Passau)
auf dem Weg zum 1500-m-Titel

Etwa zwei Runden vor Schluss musste Hanna Bruckmayer ihrem Anfangstempo Tribut zollen und das Rennen vorzeitig beenden. Anna Drexler versuchte ihrerseits nun das Tempo hoch zu halten, konnte den Abstand zu den übrigen Läufern vergrößern und holte sich nach 10:01,33 Minuten die Bayerische Meisterschaft vor Theresa Boschner (SC Moosham) und Veronika Brunnermeier (LG Stadtwerke München).
Wie bereits im Vorfeld mit dem Trainer abgesprochen, startete Anna Drexler dann am Sonntag auch über die 1500m. In einem taktisch klugen Rennen siegte sie letztlich nach 4:41,87 Minuten vor Veronika Brunnermeier (LG Stadtwerke München) und Vanessa Neubauer (FC Aschheim) und sicherte sich damit ihren zweiten Bayerntitel an diesem Wochenende.

(Foto KS): Anna Drexler Bayerische Doppelmeisterin 

Lisa Fuchs Bayerische 10-km-Meisterin!

-Bayerische Straßenlaufmeisterschaften in Aichach –

Mit einer absolut „klasse Leistung“ gewann Lisa Fuchs von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen Bayerischen Straßenlaufmeisterschaften in der schwäbischen Kreisstadt Aichach den Titel über 10 km.

Bild (Erwin Fladerer) Bayerische 10-km-Straßenlaufmeisterin Lisa Fuchs von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau

Bei sommerlichen Temperaturen hatten die über 130 Teilnehmer einen 2,5-km-Rundkurs mit Start und Ziel in unmittelbarer Nähe des „Josef-Bestler-Stadions“ an der Schulstraße viermal zu bewältigen.
Lisa Fuchs, gecoacht von Ehemann Maxim, der mit Sohn Jakob im „Baby-Jogger“ unterwegs war, trat vom Start weg „die Flucht nach vorne“ an, machte von Beginn an Tempo und musste so weite Teile des Rennens regelrecht alleine bestreiten.
Nach 35:44 Minuten, mit über einer Minute Vorsprung, holte sie sich die 30jährige Ärztin den Sieg vor Christina Kratzer (LG Zusam) und Katharina Rittel (TG Viktoria Augsburg).

LG Passau „rockt“ Pörndorfer Sommernachtslauf

-Eva Schultz Damensiegerin – Stephan Fruhmann siegt bei den Männern – Mario Bernhardt holt Bronze!-

(KS.) Mit ausgezeichneten Leistungen drückte das siebenköpfige Aufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau dem zum „Grenzland-Laufcup 2022“ zählenden „11. Pörndorfer Sommernachtslaufes“, der bei sommerlichen Temperaturen von der Laufabteilung der DJK Pörndorf ausgerichtet wurde und bei dem über 200 Teilnehmer auf Strecken zwischen 300 und 7.350 m am Start waren, einen regelrechten „blau-gelben Stempel“ auf.

Das erfolgreiche LG-Großaufgebot mit (v.re.) Eva Schultz, Sascha Jäger, Stephan Deckwerth, Franz Keifenheim, Georg Eibl, Stephan Fruhmann und Mario Bernhardt

Im Hauptlauf über 7.350 m, bei dem zwei Runden durch die Vilsauen zu bestreiten waren, gewann die niederbayerische 5000-m-Meisterin Eva Schultz die Damenwertung in ausge-zeichneten 26:47,00 Minuten vor den beiden Österreicherinnen Anna-Maria Kipphardt und Saskia Brandstätter (LC Geinberg).

Bei den Männern erkämpfte sich Stephan Fruhmann in 24:35,44 Minuten den Gesamtsieg vor Jürgen Wittmann (TV 1848 Coburg) und seinem Vereinskollegen Mario Bernhardt, für den 25:22,55 Minuten gestoppt wurden und Stephan Deckwerth, der als Gesamtvierter 25:53,82 Minuten lief. Stephan Fruhmann sicherte sich damit auch gleichzeitig den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 40; Mario Bernhardt und Stephan Deckwerth holten in ihrer AK M 30 einen Doppelsieg!

Als Gesamtzehnter mit einer Endzeit von 28:06,97 Minuten war Sascha Jäger schnellster 50jähriger vor Gerald Stockinger (LAG Genböck Haus Ried) und Erich Weinzierl (LVR Geiselhöring).
In der AK M 65 belegten die LG-Oldies Georg Eibl in 37:42,82 Minuten und Franz Keifen-heim in 39:18,23 Minuten die Ränge fünf und sechs.

LG-Trainer Mario Bernhardt zeigte sich bei der Siegerehrung zufrieden mit dem aktuellen Leistungsstand, insbesondere auch in Bezug auf die anstehenden Deutschen Straßenlauf-meisterschaften.

Passauer DJK-Duo im Gespräch bei den FICEP-Games

(KS.) Im Rahmen ihrer Stippvisite bei den FICEP-FISEC-Games in Klagenfurt am Wörthersee, wo sich 800 Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus 16 Nationen in sieben Sportarten zu den mehrtägigen Europameisterschaften der kirchlichen Sportverbände trafen, konnten sich der neue DJK-Diözesanvorsitzende, der Passauer Stadtrat Siegfried Kapfer (re.) und DJK-Geschäftsführer Philipp Roos (li.) auch mit „ihrer“ Athletin Alexandra Tilch (2. v.re.) und der DJK-Bundesfachwartin Leichtathletik Isabelle Rhine austauschen.

Alexandra Tilch von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau war aufgrund ihrer Leistungen bei den Deutschen DJK-Meisterschaften in Schwabach für diese Nachwuchs-Europameisterschaften nominiert worden!

Günter Zahn, ein gefragter Interview – Partner 

(fa) Im August 2022 jährt sich nunmehr der Termin für die Olympischen Sommerspiele in München zum 50. Mal.
Ein Jubiläum, welches gebührend gefeiert wird und in der Presse bereits publiziert wird.

Ein überaus gefragter Interviewpartner ist in diesem Zusammenhang unser langjähriger Mittel- und Langstrecken-Trainer Günter Zahn. Bekanntlich war er der Fackel-Schlussläufer, der am 26. August 1972, die Olympische Flamme im Olympia-Stadion entzündet hat. Ein Ereignis, welches in seinem Leben bis heute ein unvergessliches Thema ist und auch weiterhin bleiben wird.

Den Besuchern unserer Homepage wollen wir die überregionale Presseberichterstattung nicht vorenthalten.

Bielefelder Zeitung (14. Juli 2022)

Münchner Merkur (20. Juli 2022)

Weiter noch erscheinende Beiträge werden hier ergänzt.

Anna Drexler in Deutschlands Top-Ten über 5000m!

 -LG-As bei den Deutschen U23-Meisterschaften-

(KS.) Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau erkämpfte sich bei den Deutschen U23-Meisterschaften, die am letzten Wochenende im „Lohrheidestadion“ in Bochum ausgetragen wurden, über 5000 m Platz Neun und konnte sich damit unter Deutschlands Top-Ten auf dieser Strecke platzieren!

Bei gefühlten 35 Grad gingen am Sonntagnachmittag um 15.20 Uhr die 17 qualifizierten jungen Damen auf die zwölfeinhalb Runden des 5000-m-Rennens, wobei zunächst ein sehr ruhiges Tempo angeschlagen wurde und Anna Drexler vom Start weg versuchte, sich ziem-lich weit vorne einzuordnen. Ab der 3000-m-Marke verschärfte Emma Heckel (LG Telis Finanz Regensburg) das Tempo; Anna Drexler versuchte mitzugehen, musste aber dann die Spitzengruppe abreißen lassen und der Hitze massiv Tribut zollen.
Nach 17:39,54 Minuten lief sie als Neunte über Ziellinie; zwar knapp 30 Sekunden über ihrer aktuellen Bestzeit, durfte aber letztlich über ihren Platz unter Deutschlands Top-Ten sehr zufrieden sein!

Anna Drexler (LG Passau) – Platz Neun über 5000 m bei den Deutschen U23-Meisterschaften 
(Foto Kiefner)

Alex Sellner gewinnt Prämieren-Trail!

-LG-Trio beim „1. Internationales Trailrunning-Festival 3kings/3hills“ in Haidmühle-

(KS.) Mit dem Trio Manfred Ammerl, Fabian Probst und dem „frischgebackenen“ Bayeri-schen Ultratrail-Meister Alex Sellner war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „1. Trailrunning-Festval 3kings/3hills“ in der Bayerwald-Gemeinde Haidmühle vertreten.

Über 300 Teilnehmer aus Österreich, Tschechien und Deutschland hatten zu diesem vom Regionalmanagement Freyung-Grafenau veranstalteten Event gemeldet, bei dem die Sportlerinnen und Sportler zwischen den Distanzen 14, 25 und 54 Kilometern wählen konnten, wobei Start und Ziel immer auf dem alten Sportplatz der Gemeinde Haidmühle war.

Manfred Ammerl, der sich bei seiner Trail-Premiere für den sog., „Shorty“ mit einer Streckenlänge von 14 Kilometern mit 490 Höhenmetern entschieden hatte, lief nach 1:30:37 Stunden als 23. der Gesamtwertung und Dritter seiner Altersklasse (AK) M 50 über die Ziellinie.

Manfred Ammerl holt Bronze bei seiner Trail-Premiere

Mit einem überzeugenden Auftritt belegte Fabian Probst nach 2:43,44 Stunden im „Base“-Rennen, wo 25 km und 820 Höhenmeter zu bewältigen, in der Gesamtwertung Rang 15 und in seiner AK M 30 durfte er sich über Platz Sechs freuen.

Fabian Probst unterwegs auf der 25-km-Distanz

Erst letzte Woche war Alex Sellner im unterfränkischen Veitshöchheim Bayerischer Ultra-trail-Meister geworden, nun ging er in Haidmühle erneut über die Ultra-Distanz, die hier 54 km betrug und bei der insgesamt 2.200 Höhenmeter absolviert werden mussten, an den Start.

Alex Sellner gewinnt das Ultratrail-Rennen 3kings/3hills

Sellner lief auf der technisch schwierigen Strecke mit 90 % Trail und 10 % Forststraßen vom Start weg in einer Vierergruppe auf dem Grenzsteig zu Tschechien steil bergauf zum ersten Gipfel, den 1333 m hohen Dreisessel; musste aber dann aufgrund eines Sturzes bei den Berg-ab-Passagen über das Steinerne Meer nach Schwarzenberg „einige Federn“ lassen und fiel zurück. Beim Anstieg zum 1.332 m hohen Hochficht erkämpfte er sich die Führung zurück; musste sie aber dann downhill neuerlich abgeben

Hinauf zum 1.379 hohen Plöckenstein konnte er wieder an das Führungs-Duo aufschließen, gab auf den letzten Kilometern Schotterweg zum Ziel nochmal alles und holte sich nach 5:42:17 Stunden den Gesamtsieg vor den beiden Österreichern Gabriel Egger und Marco Hoftstätter (Basecamp Linz).

LG-Nachwuchs beim Bergsportfest in Ortenburg

(KS.) Betreut von ihren Trainern Anne Schregle und Caspar Hüsken gingen über 20 Kinder der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei hochsommerlichen Verhältnissen beim „58. Bergsportfest“ des ASV Ortenburg an den Start.

Dabei konnte sich der LG-Nachwuchs mit einer ganzen Anzahl von Medaillen, tollen Platzierungen, einer Vielzahl von Bestleistungen und zwei Siegen in der Biathlonstaffel ausgezeichnet in Szene setzen.