9. –  16. April 2017 

Gut Ding will Weile haben ….
…. jetzt ist er da der Tatsachenbericht.

 

80 Leute, von jung bis alt, von Sprinter bis Langstreckenläufer, von Hobbysportlern sowie Wettkampfathleten und solchen, die es noch werden wollen. Übermotivierte Morgen-Kraftsportler treffen auf Frühstücksgenießer und die, die selbst dieses noch verschlafen. Wanderer sitzen abends neben Fischer, Radfahrer neben Schwimmer und Akrobaten. Und auch die Eltern mancher Athleten mischen sich unter die Trainer.

Wenn ein so bunter und aktiver Haufen zusammenkommt, ist klar: Das Trainingslager am Gardasee hat wieder begonnen. Eine Woche voller Trainingseinheiten, gemütlicher Abende, ausgefochtenen Volleyball-Turnieren und jeder Menge Spaß.

Bei der Anreise am Sonntag wurde in den Autos schon munter getratscht, gelacht und diskutiert, während sich der Konvoi über den Brenner seinen Weg nach Italien bahnte. Und auch Pläne für die Zeit am See wurden schon geschmiedet.

LG Passau

Diese lustige Einweihungsfahrt, mit dem neuen Vereinsbus, wurde sogar mit Hilfe des „Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland“ und unter Zuhilfenahme eines Straßenblitzers (TraffiStar S350) auf einem Beweisfoto festgehalten. Bei uns auf Oberhaus ist für solche Meßtechnik IMHOF 2000 S im Einsatz.

Mit jedem Kilometer wurde es wärmer und wärmer und es wuchs die Vorfreude auf die erste Trainingseinheit mit kurzer Hose und Sonnenbrille. Auch dieses Jahr standen wieder zwei bis drei Einheiten pro Tag auf dem Programm. Für die Ausdauerläufer entlang der Uferpromenade, mit herrlichen Ausblicken über den Gardasee und dem hoch aufragenden Monte Baldo.

LG Passau

Für die Sprinter ging es mit Schwung durch die Gassen des Campingplatzes, hier und da von einem Grill aus angefeuert oder von einer Liege aus mit müde Augen bewundert.

LG Passau
Jeden zweiten Tag ging es für die etwas härteren und schnelleren Einheiten auf die Bahn des Stadions in Caprino Veronese. Hier standen für die Sprinter knackige Läufe bis zu 500m auf dem Programm, während sich die Mittelstreckler über eine Laufdistanz von bis zu 1000m und etwas kürzere Pausen freuen durften.

Bei so manchem Athleten klapperten die Hürden und auch die technischen Disziplinen kamen nicht zu kurz. Speere flogen über den Rasenplatz und schwere Kugeln wurden gestoßen.

LG Passau

Mindestens einmal pro Tag kam auch noch eine allseits beliebte Runde Kraft- und Stabilisationstraining mit Christian hinzu.

Am Ende der Woche hatte schließlich jeder um die 14 Trainingseinheiten hinter sich. Mit schweren Beinen hat bei der Anreise schon jeder gerechnet, aber über die teils 120 gelaufenen Kilometer staunten sogar die ausdauerndsten Langstreckenläufer nicht schlecht.

Es drehte sich in dieser Woche aber nicht alles nur um den Sport und das Schweißvergießen. Ganz im Gegenteil: Tagsüber wurden die Trainingslücken mit

LG Passau

Volleyball-, Kubb- und Bocciatunieren gefüllt oder zum Üben der anstehenden Schwimmlehrprobe genutzt.

LG Passau

Sogar für das bevorstehende Abitur wurde fleißig gelernt. Abends fanden sich die Gruppen zum gemeinsamen Kochen und Grillen, lustigen Spieleabend oder einfach zum Plaudern zusammen.

LG Passau

Für eine heitere Stimmung war immer gesorgt und auch an der musikalischen Untermalung mangelte es dank unserem singenden Gitarrenspieler Julian nicht.

LG Passau

Da war es kein Wunder, dass an einem Morgen plötzlich alle vor dem Casa Mobile von Bernhard standen, um ihm, mit dem am Abend zuvor umgeschriebenen Lied „Mit 55-Jahren, da fängt das Leben an“, singend zum Geburtstag zu gratulieren.

LG Passau
Dass Bernhard die, sich selbst wieder entzündenden, Kerzen auf seinem Geburtstagskuchen nicht ausblasen konnte, tat der Stimmung keinen Abbruch. Eine Diskussion wurde dadurch jedoch schon entfacht, ob das Konditionstraining vielleicht nicht doch auch erneut auf die Trainer verstärkt ausgeweitet werden sollte.

LG Passau

Der Rest der Woche verging wie im Flug. Pizzeria, Eisdiele, Eisdiele, Pizzeria, Training, Training, Training, Verona, Gardasee, Eisdiele, Staffel.

LG Passau

Die Staffel läutet mittlerweile schon traditionell die letzte Einheit des Gardasee-Trainingslagers ein. Vier Mannschaften, 400m für jeden und alle, Jung und Alt sind dabei. Sprinter kämpfen mit und gegen Langstreckenläufer, Hobbysportler und Wettkampfathleten sprinten gemeinsam. Die beste Mischung gewinnt!

Und so stand auch dieses Jahr am Gardasee nicht nur der Trainingserfolg, sondern vor allem auch die Gemeinschaft und der schlichte Spaß an der Bewegung im Vordergrund!

Für jeden einzelnen Teilnehmer ist diese Woche immer wieder aufs Neue eine Großartige Erfahrung, für die wir uns alle besonders bei Siegfried Kapfer für die Organisation bedanken wollen!

LG Passau

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto bedankten wir uns deshalb bei unserem Siegi, der sich bei solchen Gelegenheiten gerne etwas ziert, mit einen Geschenkkorb mit lokalen Spezialitäten und einer Einladung zum Essen.

Ein Gedanke zu „Trainingslager Lazise / Gardasee (ITA),

  1. Nochmals vielen herzlichen Dank!!
    Hat Spaß gemacht mit solch einer tollen Truppe!!
    Siegfried

Kommentare sind geschlossen.