Ehepaar Sellner mit Doppelsieg

LG-Paar gewinnt „17. Dreiburgenland-Marathon“ in Thurmansbang

LG Passau
Das erfolgreiche „LG-Marathon-Ehepaar“ (v.re.) Alex und Maria Sellner mit 5-km-Sieger Manfred Ammerl.

(KS.) Mit ihrem Doppelsieg auf der Marathon-Distanz feierte das Ehepaar Maria Sellner  und Alex Sellnervon der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau einen nicht ganz alltäglichen Erfolg bei der 17. Ausgabe des „Dreiburgenland Marathons“ im Luftkurort Thurmansbang, der bei regelrechtem Kaiserwetter und hochsommerlichen Temperaturen über die Bühne ging.

Auf der selektiven Rundstrecke mit Start und Ziel in Thurmansbang, die u.a. am Museumsdorf Bayerischer Wald und am Dreiburgensee vorbeiführte und zweimal zu durchlaufen war, holte sich Maria Sellner, die den Lauf als letzten Test vor dem Regensburg-Marathon Mitte Mai in Angriff nahm, nach 3:32:24 Stunden den Sieg vor Marion Krautloher (SVG Ruhstorf) und Nicole Kufner (WSV Otterskirchen).
Ehemann Alex Sellner, vor zwei Wochen im schwäbischen Ebershausen deutscher Mannschaftsmeister über die 50-km-Distanz geworden, überquerte die Ziellinie nach 2:49:41 Stunden und verwies Michael Vanecek (Vlachovo Brezi) aus Tschechien und Martin Grill (FC DJK Tiefenbach) auf die weiteren Plätze,

Das dritte Gold für die LG Passau gewann Manfred Ammerl, der den 5-km-Lauf in 17:41 Minuten vor Johannes Simmet und Gerhard Flexeder (SVG Ruhstorf) für sich entschied.

Dreiburgenland Marathon, Thurmansbang, 18. April 2016

Sabrina Prager gewinnt im Dreiburgenland
-Franz Prager und Manfred Ammerl mit Silber-

Sabrina Prager LG Passau Foto Schürger

(KS.) Mit einer absolut klasse Leistung holte sich Sabrina Prager von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den Gesamtsieg im 12-km-Rennen der Frauen beim diesjährigen „Dreiburgenland-Marathon“. Nach 53:04 Minuten verwies sie Sonja Brandl und Lena Kölbl (beide DJK-Laufwölfe Fürsteneck) auf die weiteren Plätze.

Auf der gleichen Distanz erkämpfte sich M-60-Berglaufweltmeister Franz Prager mit seiner Endzeit von 48:27 Minuten Platz Zwei in der Gesamtwertung der Männer hinter Horst Grabmeier (LG Wolfstein). In seiner Altersklasse M 55 holte er sich den Sieg vor Matthias Großwald (Tour de Kerscher) und Johan Schmid.

Manfred Ammerl Foto Schürger

Der dritte LG-Aktive Manfred Ammerl, der der AK M 45 angehört, sicherte sich über fünf Kilometer in 17:37 Minuten die Silbermedaille hinter dem B-Jugendlichen Daniel Stemplinger.