Marco Bscheidl holt Silber beim Wolfgangsee-Lauf

LG Passau

(KS.) Mit einer klasse Leistung holte sich Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau) beim „8. Salzkammergut-Marathon“ Platz Zwei und
die Silbermedaille in der Gesamtwertung.

Ganz im Zeichen des Ausdauer-Laufsports stand am Wochenende das österreichische Salzkammergut zwischen der ehemaligen Kaiserstadt, der 14.000-Einwohner-Kurstadt Bad Ischl und der Marktgemeinde Sankt Wolfgang am Wolfgangsee, wo knapp 5.400 Teilnehmer aus dem In- und Ausland beim „47. Wolfgangseelauf“, dem „16. 10-km-Uferlauf“, dem „8. 5,2-km-Panoramalauf“ und dem „8. Salzkammergut-Marathon“ am Start waren.

Der deutsche 50-km-Mannschaftsmeister Marco Bscheidl hatte sich für die Marathon-Distanz mit Start in Bad Ischl und dem Ziel in Sankt Wolfang entschieden.
Auf der zwar landschaftlich sehr reizvollen aber äußerst welligen Strecke entlang des Wolfgangsee-Ufers, u.a. auch mit der Bewältigung des Falkenstein, wo 220 Höhenmeter bergauf und dann wieder abwärts zu bewältigen waren,  lieferte der 38jährige Familienvater ein sehr couragiertes Rennen und musste sich nach 2:51:13 Stunden nur dem Lokalmatador Andreas Pfandlbauer (DeBettin Sparkasse Salzkammergut) geschlagen geben.

 

 

Weitere Ergebnisse der Läuferinnen und Läufer der LG Passau:

Panoramalauf 5,2 km:
M50 Manfred Ammerl – 20:34 Min.

Uferlauf 10 km:
M 45 Thomas Kopfinger – 52:33 Min.

Panoramalauf 27 km:
W 30 Nicole Weikl – 1:34,33 Std.
W 45 Daniela Baisch – 1:47,47 Std.
W 45 Gaby Kopfinger – 1:49,14 Std.
W 50 Renate Baumgartner – 1:48,18 Std.

LG-Langstreckler am Wolfgangsee

(KS.) Eine neue Rekordbeteiligung von über 5.580 Teilnehmern aus 45 Nationen verzeichnete die diesjährige 45. Ausgabe des Laufs „Rund um den Wolfgangsee“; unter ihnen mit Gabi  Kopfinger und Thomas Kopfinger sowie Manfred Ammerl auch drei Aktive der Leichtathletik Gemeinschaft  (LG) Passau.

Bei traumhaftem Herbstwetter lief Gabi Kopfinger die Traditionsstrecke über 27 Kilometer, bei der allein über 1.940 Teilnehmer an den Start gingen, und umrundete den Wolfgangsee in 3:14:31 Stunden als 63. ihrer Altersklasse (AK) W 40.

Ehemann Thomas Kopfinger, der sich, zusammen mit über 1.700 Läuferinnen und Läufern, für den sog. „10-km-Uferlauf“ entschieden hatte, wurde mit seiner Endzeit von 53:06 Minuten 70. seiner AK M 45.

Beim „Wolfgangsee-Panoramalauf“ über 5,2 Kilometer, zu dem über 700 Teilnehmer an den Start gingen, belegte Manfred Ammerl Platz Zwei in seiner AK M 40.

Rekordteilnehmerzahl beim Wolfgangseelauf

-LG-Trio mit guten Leistungen-

(KS.) Die neue Rekordteilnehmerzahl von über 4.700 Läuferinnen und Läufern aus 40 Nationen, unter ihnen auch Gaby KopfingerFranz Keifenheim und Manfred Ammerl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, hatten zur 44. Ausgabe des „Internationalen Laufes „Rund um den Wolfgangsee“ gemeldet, der am letzten Sonntag bei perfektem Laufwetter über die Bühne ging.

Franz Keifenheim

Franz Keifenheim

Über die 27-km-Seerunde, die über 1.730 Sportlerinnen und Sportler in Angriff nahmen und die vom Kenianer Hosea Tuei gewonnen wurde, kam Franz Keifenheim nach 2:29:30 Stunden als 643. Der Gesamtwertung und 40. seiner Altersklasse (AK) M 55 ins Ziel.

Gaby Kopfinger belegte mit ihrer Endzeit von 2:48:04 Stunden Platz 38 ihrer AK W 40.

Manfred Ammerl, der sich für den sog. „Panoramalauf“ über 5,2 km entschieden hatte, wurde nach 20:03 Minuten Fünfter seiner AK M 40.