LG-Trio im Münchner Dante-Stadion

LG Passau
Das LG-Trio im Münchner Dantestadion (v.li.) Stefan Biersack, Tobias Kapfer und Laurenz Kieninger

(KS.) Bei hochsommerlichem Biergarten-Wetter richtete die Leichtathletik-Abteilung des TSV Forstenried e.V. den bereits traditionellen „Leichtathletikabend im Münchner Dantestadion“ aus. Mit dabei von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau Stefan Biersack, Tobias Kapfer und Laurenz Kieninger, die alle drei für die 100 m der Männer gemeldet hatten.

Tobias Kapfer lief als Zweiter seines Zeitlaufes in 11,88 Sekunden über die Ziellinie und belegte damit im Gesamtklassement Rang Zehn.

Laurenz Kieninger, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört, steigerte seine persönliche Bestzeit auf 11,96 Sekunden und blieb damit erstmals unter der 12-Sekunden-Marke.

Den einzigen Zeitlauf mit massivem Gegenwind erwischte Stefan Biersack und musste sich als Dritter seines Laufes mit 12,75 Sekunden zufrieden geben.

Ehepaar Schreindl mit erfolgreichem Tempotest in München

-Susanne Schreindl und Anna Drexler mit neuen Bestleistungen-

(KS.) Mit Susanne Schreindlund Tobias Schreindlsowie Anna Drexlerwaren auch drei Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau unter den knapp 500 Teilnehmern des „33. Inter-nationalen Ludwig-Jall-Sportfestes“ des PSV München im Münchner Dante-Stadion am Start.

LG Passau
Das erfolgreiche Ehepaar Susanne und Tobias Schreindl

Susanneund Tobias Schreindl, die normalerweise auf längeren Strecken unterwegs sind, absolvierten einen erfolgreichen 1.500-m-Schnelligkeitstest, wobei Suanne Schreindlim topbesetzten Frauenrennen, das von der letztjährigen Deutschen U23-1.500-Meisterin Katharina Trost (LG Stadtwerke München) gewonnen wurde, als Fünfte mit 4:40,32 Minuten neue persönliche Bestleistung lief.

Tobias Schreindlsicherte sich in einem regelrechten „“Bummelrennen“ mit einer letzten schnellen 400-m-Runde in 4:01,82 Minuten den Sieg vor dem Österreicher Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) und Lokalmatador Johannes Hillebrand (LG Stadtwerke München).

LG Passau
Anna Drexler mit neuer persönlicher Bestzeit

Die 16jährige Anna Drexlerstartete über 1.500 m der Weiblichen Jugend U 20, wo sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 5:08,61 Minuten Vierte wurde.

Hallensaison mit guten Leistungen abgeschlossen

-LG`ler beim „Munich Indoor“-

(KS.) Bei landesoffenen „Munich Indoor“ in der Münchner „Werner-von-Linde-Halle“, bei dem über 560 Teilnehmer aus 112 Vereinen gemeldet hatten, schlossen Dilara Seidenschwarz, Laurenz Kieninger und Tobias Kapfer mit Starts über 200m die diesjährige Hallensaison ab.

Dilara Seidenschwarz konnte in der Weiblichen Jugend U18 nicht ganz an ihre Leistung der Bayerischen Meisterschaften anschließen, gewann mit 26,88 Sekunden aber ihren 200-m-Zeitlauf und belegte in der Gesamtwertung letztlich Platz vier.
Laurenz Kieninger, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört und bei den Männern an den Start ging, steigerte in seinem Zeitlauf seine 200-m-Hallenbestzeit auf 26,88 Sekunden, entschied das Rennen für sich und belegte im Gesamtklassement Rang 16.
Tobias Kapfer, den wieder der Oberschenkel „zwickte“, beendete die Hallensaison mit 24,41 Sekunden über 200 m der Männer; was in der Gesamtwertung Platz 13 bedeutete.

 

Guter Start in die Hallensaison

-LG-Staffel holt Bronze über 4x200m-

LG Passau

Die Kleine LG-Abordnung bei den bei den südbayerischen Hallenmeisterschaften in München (v.re.): Andreas Feldschmid,
Tobias Kapfer, Markus Weinert, Jana Vogl, Dilara Seidenschwarz, Laurenz Kieninger, Lorenz Galla und Betreuer Siegfried Kapfer

(KS.) Einen guten Start in die neue Hallensaison verzeichnete die kleine Abordnung der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften, die am Sonntag in der Münchner „Werner-von-Linde-Halle“ über die Bühne gingen und zu den über 450 Teilnehmer gemeldet hatten.

Dilara Seidenschwarz, die erstmals in der Weiblichen Jugend U 18 an den Start ging, lief über 60 m als Zweite ihres Vorlaufes sehr gute 8,23 Sekunden und scheiterte im Zwischenlauf mit 8,26 Sekunden als Gesamt-Zehnte nur an knapp an der Endlaufteilnahme.
Über 200 m gewann sie in 27.38 Sekunden ihren Zeitlauf und hätte damit im Gesamtklassement Platz Drei belegt; wurde aber wegen eines vermeintlichen Fehlstarts nachträglich disqualifiziert.

Verletzungsbedingt musste Jana Vogl leider ihren geplanten 800-m-Start absagen.
Tobias Kapfer kämpfte sich über 60 m der Männer in den Zwischenlauf, wo er 7,52 Sekunden erzielte. Im 200-m-Rennen wurde er als Sieger seines Zeitlaufes mit 24,13 Sekunden gestoppt, was letztlich im Gesamtklassement Platz zehn bedeutete.

Für Laurenz Kieninger, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört, blieben die Uhren über 200 m nach 24,96 Sekunden stehen, womit er bei den Männern auf Platz 14 rangiert.

Bei seinem Hallendebüt belegte Lorenz Galla über 200 m der Männlichen Jugend U 18 in 25,59 Sekunden Rang 14.

Im 400-m-Lauf der Männer musste sich Andreas Feldschmidt im ersten Zeitlauf mit 52,77 Sekunden nur knapp geschlagen geben; im Gesamtklassement wurde er damit undankbarer Vierter.
Markus Weinert, ebenfalls noch der Männlichen Jugend U 20 angehörend, wurde bei seinem ersten 800-m-Hallenrennen in 2:05,37 Minuten Achter bei den Männern.

LG Passau
Staffel-Bronze für (v.li.) Tobias Kapfer, Andreas Feldschmid, Lorenz Galla und Laurenz Kieninger

In der abschließenden 4×200-m-Staffel sicherten sich Tobias Kapfer, Andreas Feldschmid, Lorenz Galla und Laurenz Kieninger in 1:37,83 Minuten den Sieg in ihrem Zeitlauf und holten im Gesamtklassement Bronze.

Erfolgreicher Einstieg in die Cross-Saison

Erfolgreiche LG-Läufer beim Münchner „Olympia-Alm Crosslauf“-

(KS.) Einen erfolgreichen Einstieg in die Cross-Saison feierten die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Läuferinnen und Läufer der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der vierten Ausgabe des „Olympia-Alm Crosslaufes“, der mit über 450 Teilnehmern aus dem In- und Ausland eine neue Rekordbeteiligung verzeichnete.

Die Verantwortlichen des Fördervereins Leichtathletik & Events München e.V. und des Leichtathletik Bezirks Oberbayern hatten im Münchner Olympiapark einen abwechslungsreichen Rundkurs von ca. 1100 m austrassiert, auf dem Strecken zwischen 600 und 8.800 m zu bewältigen waren.

LG Passau

Nur knapp am Stockerl vorbei schrammte Anna Drexler (Zweite von rechts), die über 2.200 m der Weiblichen Jugend U 16 nach 9:13,2 Minuten als Vierte ins Ziel lief.

LG Passau

Ebenfalls Rang vier gab es für Frank Schneider (rechts), der in der Männlichen Jugend U 18 über die gleiche Distanz von 2.200 m mit 8:08,1 Minuten gestoppt wurde.

LG Passau

Gleich zweimal durfte sich Lena Absmeier freuen. Die 18jährige Schülerin des Maristengymnasiums Fürstenzell erkämpfte sich auf der 3.300-m-Kurzstrecke des sog. Jedermann-Cross in einem couragierten Rennen mit 13:14,4 Minuten nicht nur den Sieg in der Weiblichen Jugend U 20, sondern war zudem schnellste weibliche Teilnehmerin auf dieser Distanz.

LG Passau

Über 3.300 m der Männlichen Jugend U 20 belegte Markus Weinert (links) in 12:08,8 Minuten Rang Fünf.

LG Passau

Mit ihrer Endzeit von 14:30,4 Minuten holte sich Jana Vogel den Sieg über 3.300 m der Frauenklasse.

LG Passau

Christoph Friedl, eigentlich gelernter Skilangläufer und mehr beim Berglauf „zuhause“, trat im sog. Toplauf an, wo sechs Runden bzw. 6.600 m zu bewältigen waren. Für ihn blieben die Uhren nach 23:40,2 Minuten stehen, was in der Gesamtwertung Platz 18 und in seiner Altersklasse M 30 Rang Drei bedeutete.

Helferteam seit 17 Jahren beim München Marathon

 

LG Passau
Das Helferteam heuer  im „Regenlook“

(fa) Zu nachtschlafender Zeit startete wieder ein bewährtes Helferteam in Richtung München. Einsatz die Erfrischungsstelle bei Kilometer 10,5 beim München Marathon.
Der idyllisch gelegene Einsatzort ist von Passau aus in punkto Logistik ideal gelegen und verhältnismäßig schnell zu erreichen. Von der Autobahnausfahrt  “Freimann” einmal links, einmal rechts, wieder links und nochmals rechts, schon ist der Traditions-Biergarten “Aumeister” in Sicht. Ca. 100m davon entfernt befindet sich unser Einsatzort. Da die Lokalität “Aumeister” erst um 11:00 Uhr öffnet, ist Eigeninitiative und Teamwork gefragt. Traditionell gibt es nämlich nach dem Aufbau und Einrichten der Wasserstelle ein zweites Frühstück. Für einige ist es auch das erste.

Frühstücks-Impressionen:

LG Passau

LG Passau

Weiterlesen

LG Passau „rockt“ den München-Marathon

Florian Stelzle Zweiter im Marathon
Susanne und Tobias Schreindl holen Doppelsieg im Halbmarathon

LG Passau
“Auf Geht’s”

(KS.) Mit einem zweiten Platz beim Marathon, einem Doppelsieg auf der Halbmarathon-Distanz, einer ganzen Anzahl von „Stockerlplätzen“ und einer Vielzahl absoluter Top-Leistungen „rockten“ die Aktiven der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den diesjährigen „München-Marathon“, der bei windigem Herbstwetter und kühlen Temperaturen über die Bühne ging und bei dem über 21.000 Teilnehmer aus 118 Nationen, damit gut 1.000 Läufer mehr als im Vorjahr, am Start waren.

Während Florian Stelzle und Wolfgang Brandl den Marathon bestritten, Susanne Ölhorn, Martina Schneider, Tobias Schreindl, Maxim Fuchs, Stephan Fruhmann, Mario Bernhardt, Sascha Jäger die Halbmarathon-Distanz liefen und die Marathon-Strecke gleich von drei Staffeln, nämlich den „LG Passau-Golden Fifty“, den „LG Passau-Koronamädels“ und den „Badriching Flitzer“ bewältigt wurde, hatte LG-Vorsitzender Peter Fahrnholz mit seinem Helferteam an ihrer Erfrischungsstelle bei Kilometer 10,5 im Englischen Garten, direkt neben dem Traditions Biergarten „Aumeister“, alle Hände voll zu tun, das vorbeiflutende „Läufermeer“ mit Getränken zu versorgen.

LG Passau
Das Helferteam der LG Passau im „Regenlook“

Weiterlesen

LG-Duo beim B2Run in München

-30.000 Teilnehmer beim Lauf Rund ums Olympiastadion-

LG Passau
Das erfolgreiche LG-Duo Nicole Weikl (li.) und Elena Lindt

(KS.) Beim „B2Run“, den deutschen Firmenlaufmeisterschaften, die jährlich in 17 deutschen Städten ausgetragen werden, gingen beim Münchner Rennen 30.000 Läuferinnen und Läufer an den Start. Unter ihnen auch Nicole Weikl und Elena Lindt von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, die ihre Laufschuhe für „MSG-Systems“ bzw. „censhare AG“ schnürten.

Auf dem 6.000-m-Kurs, rund um das Münchner Olympiastadion, mit Start auf dem Coubertinplatz und dem Zieleinlauf durchs Große Marathontor ins Olympiastadion, erkämpfte sich Nicole Weikl nach 25:06,8 Minuten Platz 35 unter 10.216 Damen. Für Elena Lindt, zuletzt mehr beim Berglauf „zuhause“, blieben die Uhren nach 29:21,8 Minuten stehen, was für sie Rang 479 in diesem Riesenfeld bedeutete.

 

Dr. Frank Schouren auf dem Stockerl

LG Passau
Foto: Jünemann

 

(KS.) Über 700 Teilnehmer, unter ihnen auch Dr. Frank Schouren von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, gingen beim „18. Westparklauf“ des ESV Sportfreunde Neuaubing in München auf Strecken zwischen 1.000m und 10 km m an den Start.

Bei frühlinghaften Verhältnissen lieferte Dr. Frank Schouren auf der 10-km-Distanz ein klasse Rennen ab und kam mit seiner Endzeit von 35:59 Minuten als Achter der Gesamtwertung und Dritter seiner Altersklasse M 45 ins Ziel.

Marcel Pangerl in München 1.500-m-Sieger
-Tobias Kapfer mit neuer persönlicher 60-m-Bestzeit-

LG Passau
Erfolgreiches LG-Trio (v. li.) Christian Teibrich, Marcel Pangerl und Tobias Kapfer

 

(KS.) Über 600 Sportlerinnen und Sportler aus 106 Vereinen, unter ihnen auch Tobias Kapfer, Marcel Pangerl und Christian Teibrich von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, waren am Samstag bei den von der LG Stadtwerke München veranstalteten „Munich Indoors“ in der „Werner-von-Linde-Halle“ am Start.

Auf der 60-m-Sprintdistanz steigerte Tobias Kapfer seine persönliche Bestzeit auf 7,49 sec. und erkämpfte sich damit im B-Finale der Männer Rang Drei.

Nach studien- und berufsbedingter Wettkampfabstinenz schnürte Christian Teibrich in München erstmals wieder seine Spikes und lief über 800 m der Männer 2:11,06 Minuten.

Mit einer überzeugenden Leistung holte sich Marcel Pangerl, der aktuell mehr auf den Langlaufskiern unterwegs ist, im 1.500-m-Rennen der Männer in 4:20,26 Minuten den Sieg.