Erfolgreiches LG-Team in Ruhstorf
-Kathrin Bründl gewinnt Damenwertung-

(KS.) Mit klasse Leistungen glänzten die Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 23. Ausgabe des „Ruhstorfer Geländelaufes“.

LG Passau

Den Sieg bei den Damen holte sich Kathrin Bründl, die nach 31:11 Minuten ins Ziel kam und Lokalmatadorin Ingrid Materna und Victoria Laski auf die weiteren Plätze verwies.

Der jüngste LG`ler Tim Kopfinger holte sich über die 300-m-Distanz in 1:28 Minuten die Silbermedaille.

Ebenfalls Silber gab es für Manfred Ammerl, der sich nach 29:44 Minuten in seiner Altersklasse (AK) M 45 nur Dr. Franz Gradinger (LC Geinberg) beugen musste. Für Thomas Kopfinger wurden 40:14 Minuten gestoppt.

In der AK M 60 belegte Georg Eibl hinter dem Oberfranken Victor Maier (TSV Mönchröden) und Ludwig Lang (SVG Ruhstorf) in 36:41 Minuten Rang Drei. Franz Keifenheim wurde mit 36:54 Minuten Fünfter und Gerhard Bauer mit seiner Endzeit von 42:10 Minuten Achter.

LG Passau
Team – LG Passau
(v.li.) Thomas Kopfinger; Franz Keifenheim; Georg Eibl; Manfred Ammerl; Kathrin Bründl; Gerhard Bauer.

Baumkronenweglauf, Kopfing (AUT), 14.05.2016

Kathrin Bründl schnellste Frau

LG Passau Kathrin Bründl (186)
Kathrin Bründl (186)

(fa) Über 160 Läuferinnen und Läufer gingen beim Baumwegkronenlauf über den Zielstrich. Start und Ziel war beim Gasthaus Oachkatzl. Die Strecke mit ihren bergauf und bergab Passagen und den zahlreich zu überwindenden Treppenstufen des Baumkronenweges waren nicht einfach zu bewältigen. Unsere Läuferin Kathrin Bründl ging den Parcours als Standortbestimmung für die bevorstehenden Bayerischen 10km-Straßenlauf–Meisterschaften an. Galt es doch den Leistungsstand zu testen, nachdem sie ihre Rückenprobleme ausgestanden hat. Ziel war, nach fast 6 Monaten Wartezeit, wieder ein Rennen ins Ziel zu bringen, ohne aussteigen zu müssen und ohne Gehpausen. Wie sie schilderte, ging sie die ersten zwei Runden vorsichtig an, hatte gefühlt und gehorcht, was die Gliedmaßen so sprechen. “Da sich keiner beschwert hat, konnte ich die letzte Runde dann ordentlich “rollen” lassen”. Für die 5.4-km-Strecke benötigte sie 23:13 Minuten, war damit schnellste Frau und siegte in ihrer Altersklasse W30.