Zwei Titel für die LG Passau

LG Passau
Die Teilnehmer an den niederbayerischen Berglauf-Meisterschaften bzw. am 7.Berglauf auf den Ebersberg (v.li.) Lena Absmeier, Jana Absmeier, Georg Eibl, Franz Keifenheim, Axel Brand, Franz Prager.

(fa) Niederbayerische Berglaufmeisterschaften 2018 fanden am 21. 10.2018 in Gaishofen, auf bewährter Strecke statt. Zugleich  war der 7. Ebersberger Berglauf angegliedert.

Die Ergebnisse:

Niederbayerische Meisterschaft 

Frauen (6,9 km) 

W 20

  1. Jana Absmeier 36:20 Min.;

Männer (6,9 km)

M45

  1. Axel Brand 30:56 Min.;

M60

1- Franz Prager 30:35 Min.;

7. Berglauf auf den Ebersberg 

Weibliche Jugend (6,9 km)

  1. Lena Absmeier 33:52 Min.;

Frauen (6,9 km)

W 20

  1. Jana Absmeier 36:20 Min.;

Männer (6,9 km)

M45

  1. Axel Brand 30:56 Min.;

M60

  1. Franz Prager 30:35 Min.;
  2. Franz Keifenheim 29:51 Min.;
  3. Georg Eibl 41:10 Min.;

Vizemeisterschaft für Christoph Friedl 

(fa) Als letzte Bezirksmeisterschaft gingen die Berglauf-Meisterschaften über die Bühne. Insgesamt 170 Teilnehmer mussten einen schweren Parcours in Kauf nehmen. Vorausgegangener nächtlicher Regen und stürmischer Wind setzten der  6,9km – Strecke erheblich zu. Aber Bergläufer sind einiges gewohnt.

Ergebnisse der LG-Läufer:

  1. und damit Vizemeister Christoph Friedl, im Meisterschaftsbewerb als auch in seiner Altersklasse M 30 mit einer Zeit von 28:20 Minuten.
  2. im Gesamtklassement Manfred Ammerl (32:57 Min.) bzw. Dritter in der Altersklasse M 45.

 

Gleichzeitig fand  auch der 6. Ebersberger Berglauf über die gleiche Distanz statt.
Hier erzielten unsere Teilnehmer folgende Ergebnisse:

Frauen W 40:

  1. Gabi Kopfinger 46:55 Min.;

Männer M 45:

  1. Michael Sänger 35:29 Min.;

Männer M 60:

  1. Franz Keifenheim 40:06 Min.;
  2. Georg Eibl 40;58 Min.;
  3. Georg Bauer 45:18 Min.;
LG Passau
(v.li.) Gabi Kopfinger, Franz Keifenheim, Gerhard Bauer, Georg Eibl, Christoph Friedl, Manfred Ammerl.

 

Drei Titel bei den Berglauf-Meisterschaften

(fa) Bei diesen Meisterschaften, deren Start in Gaishofen (nähe Fischerstüberl) erfolgte, mussten sowohl die Frauen als auch die Männer insgesamt 6,9km und 280 Höhenmeter bewältigen. Nach Auskunft des Ausrichters, dem WSV Otterskirchen, war die komplette  niederbayerische Bergelite am Start.

LG Passau

 

Die Platzierungen der LG Athletinnen und Athleten (v.li.)

Sybille Bittmann > 2. W35 / 39:08 Min.;
Sascha Jäger > 1. M 45 / 29:15 Min;:
Franz Keifenheim  > 13: M 55 / 39:36 Min. (Bergwertung);
Georg Eibl > 15. M 55 / 41:25 Min. (Bergwertung);
Gerhard Bauer > 5. M 60 / 43:37 Min. (Bergwertung)
Barbara Junker > 2. W 30 / 40:39 Min.;
Manfred Ammerl > 8. M 45 / 32:29 Min.;
Elena Lindt > 2. W 20 / 42:19 Min.;
Nicht auf dem Bild:
Franz Prager > 1. M 50 / 29:49 Min.;
Gabi Kiopfinger > 5. W 40 / 47:36 Min.;

In der Mannschaftwertung wurden die LG Passau niederbayerischer Berglaufmeister in der Besetzung Christoph Friedl, Sascha Jäger und Franz Prager mit 22. Punkten.
Die Läuferinnen Sybille Bittmann, Barbara Junker und Elena Lindt belegten mit ihrer erreichten Punktezahl 57 Rang 5 in der Frauenwertung.
Einen Vizemeister-Titel in der Altersklasse W 30 – W40 belegte die Mannschaft mit Sybille Bittmann, Barbara Junker und Gabi Kopfinger.

Franz Prager schnellster 55jähriger

(KS.) Bei optimalen äußeren Bedingungen gingen knapp 170 Teilnehmer bei den diesjährigen Niederbayerischen Berglaufmeisterschaften, die der WSV Otterskirchen im Rahmen des „4. Berglaufes zum Aussichtsturm am Ebersberg“ mustergültig ausrichtete, an den Start.

Auf der 6,9 Kilometer-Strecke vom Gasthaus „Fischerstüberl“ in Gaishofen hinauf zum Aussichtsturm auf dem Ebersberg, bei der 280 Höhenmeter zu bewältigen waren, holte Senioren-Berglauf-Weltmeister Franz Prager von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau nach 29:37 Minuten den Bezirkstitel bei den 55jährigen und verwies Herbert Eckmüller (LG Wolfstein) und Max Spindler (SC Spiegelau) auf die weiteren Plätze.

Für Franz Keifenheim blieben die Uhren nach 38:21 Minuten stehen; was für ihn Rang 10 in der Altersklasse (AK) M 55 bedeutete. Georg Eibl belegte in dieser AK mit 40:33 Minuten Rang 13.

Bei den 60jährigen lief Gerhard Bauer nach 43:43 Minuten als Siebter über die Ziellinie.

Die einzige LG-Dame Gaby Kopfinger wurde mit ihrer Endzeit von 50:10 Minuten Achte der AK W 40.