Erfolgreiches „Oldie-Team“ beim Freudenseelauf

LG Passau
Das „Oldie-Team“ der LG Passau mit (v.li.) Georg Eibl, Gerhard Bauer, Franz Keifenheim, Manfred Ammerl, Gaby und Thomas Kopfinger (mit Sohn Tim) und Axel Brand

(KS.) Mit einem siebenköpfigen „Oldie-Team“ nahm die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den diesjährigen „35. Freudenseelauf“ des TV Hauzenberg in Angriff, bei dem über 120 Teilnehmer aus ganz Niederbayern an den Start gingen.

Die einzige LG-Dame Gaby Kopfinger, zuletzt bei den niederbayerischen Berglaufmeisterschaften unterwegs, holte sich in ihrer Altersklasse (AK) W 40 über 4.930 m den Sieg in 26:07 Minuten.
Bei den Männern, die vier Runden bzw. 6.600 m zu bewältigen hatten, musste sich Manfred Ammerl bei den 45jährigen nur Lokalmatador Georg Kinadeter beugen und wurde mit seiner Endzeit von 25:42 Minuten Zweiter; dicht gefolgt von Axel Brand, der mit 25:54 Minuten, als Dritter ins Ziel lief. Thomas Kopfinger belegte in dieser AK in 32:28 Minuten Rang acht.

Hinter Ludwig Lang (SVG Ruhstorf) und Otto Schmid (Nordicfreunde Hauzenberg) erkämpfte sich Franz Keifenheim über 4.930 m der AK M 60 in 22:28 Minuten Platz Drei.
Georg Eibl wurde mit 22:39 Minuten Fünfter und Gerhard Bauer rundete das Ergebnis in der gleichen Seniorenklasse mit Platz Sieben in 27:16 Minuten ab.

LG-Team beim „34. Freudenseelauf“

LG Passau

Das „Oldie-Team“ der LG Passau (v.li.) Thomas Kopfinger, Georg Eibl, Franz Keifenheim, Axel Brand (in Hocke), Franz Prager, Gerhard Bauer, Sascha Jäger.

(KS.) Mit einem achtköpfigen „Oldie-Team“ nahm die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „34. Freudenseelauf“ des TV Hauzenberg teil, bei dem über 100 Teilnehmer aus ganz Niederbayern an den Start gingen.

Die einzige LG-Dame Gabi Kopfinger, zuletzt bei den niederbayerischen Berglaufmeisterschaften unterwegs, wurde in ihrer Altersklasse (AK) W 40 über 4.940 m mit 26:41 Minuten Vierte.

Bei den Männern, die 6.660 m zu bewältigen hatten, belegte Axel Brand mit seiner Endzeit von 27:36 Minuten Platz Vier bei den 40jährigen.
In der AK M 45 musste sich Sascha Jäger nach 23:40 Minuten nur Lokalmatador Georg Kinadeter geschlagen geben. Thomas Kofpinger wurde in 33:31 Minuten Sechster.
Ebenfalls Rang Zwei für Franz Prager, der in der AK M 55 nach 24:09 Minuten, nur drei Sekunden hinter Gerhard Paternoster (SVG Ruhstorf) über die Ziellinie lief. Franz Keifenheim und Georg Eibl belegten mit ihren Endzeiten von 30:31 bzw. 31:03 Minuten die Ränge Sieben und Acht.
In der AK M 60, die analog der Frauen 4.940 m zurücklegen mussten, wurde Gerhard Bauer mit 25:19 Minuten Sechster.