Marco Bscheidl gewinnt Thermen – Marathon

Susanne Schreindl läuft deutsche Quali
LG-Langstreckler mit klasse Leistungen in Bad Füssing

(KS.) Mit einer absolut tollen Leistung holte sich Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft  (LG) Passau am Sonntag den Sieg bei der 25. Ausgabe des Bad Füssinger „Thermenmarathons“, zu dem über 2.400 Teilnehmer aus dem In- und Ausland für Strecken zwischen 1.800 m und der Marathondistanz von 42,195 Kilometern gemeldet hatten.

Über 10 Kilometer, wo mit Philipp Pflieger, der in 29:32,02 Minuten neuen Streckenrekord lief, Dominik Notz und Tim Cherif Ramdane drei Athleten der LG Telis Finanz Regensburg die Stockerlplätze besetzten, wurde Tobias Schreindl in 30:40,75 Minuten ausgezeichneter Vierter der Gesamtwertung vor zwei weiteren Telis-Finanz-Läufern und zudem Zweiter der Altersklasse (AK) M 30.

Gleich dahinter als zweitschnellster LG`ler und Siebter der Gesamtwertung lief Mario Bernhardt nach 32:57,23 Minuten über die Ziellinie.

Für Felix Wagner blieben die Uhren nach 34:51,96 Minuten, was für ihn Rang 20 der Gesamtwertung und Platz 12 bei der Männer-Hauptklasse bedeutete. Sascha Jäger holte sich mit seiner Endzeit von 35:32,91 Minuten die Silbermedaille in der AK M 45.

39:25,38 Minuten bedeuteten für Manfred Ammerl Platz Vier in der AK M 50; Thomas Kopfinger wurde mit 46:22,40 Minuten 19. der AK M 45 und für Kai Nickl blieben die Uhren nach 58:59,25 Minuten stehen, womit er Rang 36 bei den 55jährigen belegte.

LG Passau
Susanne Schreindl läuft deutsche Quali

 

Wie Ehemann Tobias musste sich Susanne Schreindl im Damenrennen über 10 Kilometern einem Trio der LG Telis Finanz Regensburg geschlagen geben. Nach ausgezeichneten 35:22,44 Minuten, mit der sie ihre persönliche Bestzeit um über eine Minute verbesserte und gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften lief (!), erkämpfte sie sich hinter Miriam Dattke, Corinna Harrer und Cornelia Griesche einen tollen vierten Platz in der Gesamtwertung vor Agnieszka Glomb (PTSV Rosenheim) und ihrer Vereinskameradin Eva Schultz, für die als Gesamtsechste 38:06,80 Minuten gestoppt wurden. Christin Gerdes, für Johannesbad startend, lief mit 53:03,61 Minuten auf Rang 22 ein. Renate Baumgartner kam nach 56:02,04 Minuten als 13. der AK W 50 ins Ziel.

LG Passau
Schnellster 45jähriger Halbmarathoni:  Alex Sellner

Schnellster LG-Halbmarathoni war Alex Sellner, der nach 1:17:11 Stunden als schnellster 45jähriger und Fünfter der Gesamtwertung über die Ziellinie lief.
Franz Keifenheim steigerte seine Bestzeit auf 1:40:29 Stunden und holte sich damit Bronze bei den 60jährigen. Georg Eibl belegte in dieser Klasse in 1:46:20 Stunden Rang 11.
Für die „gelernte“ Basketballerin Barbara Treitlinger wurden 2:17:22 Stunden gestoppt, womit sie auf Platz 23 der AK 40 rangiert.

LG Passau
Marathonsieger Marco Bscheidl und LG-Trainer Günter Zahn
                                                                             Foto:Geisler

In einem couragierten Rennen, bei für ihn idealen Bedingungen, erkämpfte sich Marco Bscheidl nach einem „Hänger“ in der dritten Runde und einer Temposteigerung auf den letzten 10 Kilometern in 2:32:17 Stunden seinen zweiten Sieg beim Bad Füssinger Thermen-Marathon und verwies mit deutlichem Abstand den letztjährigen Salzburger Halbmarathon- Meister Alexander Knoblechner (Lauftreff Nussdorf/Compressport Austria) und den Berliner Ultralauf-Spezialisten Martin Ahlburg (LG Nord Berlin Ultrateam) auf die weiteren Plätze.

LG Passau
Franz Keifenheim (li.) und Georg Eibl im leichten Schneetreiben.

LG Passau

(fa) Knapp zwei Wochen vor dem Start zum Thermen-Marathon, versammelte sich ein Teil der Mittel- und Langstreckenläufer wieder im Hotel Königshof. Sie absolvierten dort mit unserem Mittel- und Langstreckentrainer Günter Zahn ein intensives  Vorbereitung -Training auf die bevorstehende Saison.
Neben der ausgezeichneten Hotelbetreuung nahmen die Athletinnen und Athleten auch das Angebot der

LG Passau

Physiotherapieschule der Johannesbad Akademie GmbH an und ließen sich nach den Trainingseinheiten entsprechend “durchkneten”.

LG Passau  LG Passau

Anlässlich des Thermen – Marathon werden die Originalfackeln der Olympischen Spiele 1972 von München ausgestellt. Günter Zahn war bekanntermaßen damals der Fackelschlussläufer und entzündete das Olympische Feuer.

Während der Winterolympiade werden die Trophäen der Allgemeinheit im Hotel Königshof zur Besichtigung zugänglich gemacht.

Vorbereitung auf die Deutschen Marathonmeisterschaft

LG Passau

(fa) Hotel Königshof in Bad Füssing war Aufenthalt für unsere Mittel- und Langstreckler unter der Leitung von unserem Trainer Günter Zahn.

LG Passau

Eine Woche vor der Deutschen Marathon-Meisterschaft wurden von unseren Marathonis noch einmal flotte Trainingseinheiten auf den Wegen rund um Bad Füssing hingelegt.

LG Passau

Die Mittelstreckler stiegen mit einem Grundlagentraining in die Vorbereitung für die neue Saison ein.

LG Passau

Erfolgreiche LG-Ausdauerathleten beim Thermenmarathon
-Tobias Schreindl gewinnt 10km – Marco Bscheidl im Halbmarathon erfolgreich-

(KS.) Mit absolut klasse Ergebnissen glänzte das Großaufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 24. Ausgabe des „Johannesbad Thermen Marathons“, bei dem knapp 2.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland bei sonnigem Winterwetter auf Strecken zwischen 1.800 m und der Marathon-Distanz an den Start gingen.

LG Passau
Tobias Schreindl Sieger über 10 km.
Foto: Bayerische Laufzeitung

In einem „heißen“ Finish auf der 200-m-Zielgeraden erkämpfte sich Tobias Schreindl, der deutsche Marathon-Vizemeister, nach 30:38 Minuten den Sieg über 10 Kilometer vor dem ehemaligen deutschen Juniorenmeister über 3000-m-Hindernis Valentin Unterholzner (LG Region Landshut) und dessen Vereinskameraden Philipp Bertsch.

Mario Bernhardt lieferte eine Top-Leistung ab und blieb als Siebter des Gesamteinlaufs mit seinen 33:54 Minuten erstmals wieder unter der 34-Minuten-Marke.

Mit seiner Endzeit von 35:04 belegte Felix Wagner Platz 13 der Gesamtwertung und Rang 11 in der Männer-Hauptklasse. Als Vierter der Altersklasse (AK) M 45 kam Manfred Ammerl nach 39:03 Minuten ins Ziel. Für Thomas Kopfinger wurden 45:08 Minuten gestoppt, was für ihn Platz 13 in dieser AK bedeutete. Eintracht Präsident Torsten Weinert belegte mit 49:45 Minuten Rang 25 in der AK M 50.

Im 10-km-Rennen der Damen, das von Marathon-Olympiateilnehmerin Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg) mit neuer persönlicher Bestleistung und neuem Streckenrekord gewonnen wurde, testete Susanne Ölhorn nach krankheitsbedingter dreiwöchiger Trainingspause ihre Form und konnte mit ihren 39:11 Minuten, die Platz Fünf in der Frauen-Hauptklasse bedeuteten, auf Anhieb wieder unter 40 Minuten laufen.

Für Jana Absmeier, der Siebten der Frauen-Hauptklasse blieben die Uhren nach 44:25 Minuten stehen. 48:16 Minuten bedeuteten für die „gelernte Schwimmerin“ Sybille Bittmann Rang Acht in der AK W 35. Barbara Junker wurde mit 48:58 Minuten Sechste der AK W 30.

Mit ihrer Endzeit von 51:52 Minuten holte sich Irene Kühnhammer einen überlegenen Sieg in ihrer AK W 55. Karin Weinert wurde mit 59:53 Minuten 10. in der AK W 50. Irene Spechter, die am Wettkampftag ihren Geburtstag feierte und für die Praxis ihres Ehemannes Dr. Achim Spechter an den Start ging, belegte nach 1:00 Stunde Rang Neun in der AK W 50.

LG Passau
Marco Bscheidl, Halbmarathon-Sieger
Foto: Bayerische Laufzeitung

 

Als Vorbereitung auf den Internationalen Marathon in Rotterdam ging der deutsche 50-km-Vizemeister Marco Bscheidl über die Halbmarathon-Distanz an den Start und siegte nach 1:11:14 Stunden souverän vor dem Österreicher Alex Knoblechner und Matthias Ewender (LG Region Landshut).

Für LG-Oldie Georg Eibl blieben die Uhren nach 1:47:26 Stunden stehen, was für ihn Rang 7 bei den 60jährigen bedeutete.

Beim Halbmarathon der Damen, der von Elvira Flurschütz (SC Kemmern) gewonnen wurde, lief Maria Sellner nach 1:30:36 Stunden als Vierte der Gesamtwertung und Siegerin der AK W 35 über die Ziellinie. Kathrin Bründl, die 1:38:29 Stunden benötigte, wurde 12. im Gesamtklassement und Fünft ihrer AK W 30.

LG Passau
Maxim Fuchs, schnellster LG-Marathoni
Foto: Bayerische Laufzeitung

 

Maxim Fuchs, 2016 u.a. Vierter mit dem LG-Marathon-Team bei den Deutschen Meisterschaften, ging trotz leichter Erkältung an den Start – musste er doch noch eine Leistungsbestätigung für die Qualifikation Ende Mai in Ottawa/Kanada stattfindenden Militär-WM abliefern. Mit seinen 2:38:31 Stunden lieferte er nicht nur den geforderten Leistungsnachweis ab, sondern wurde auch noch Gesamtvierter der Marathon-Wertung und holte sich den Sieg in seiner AK M 35.

Obwohl er vom Start weg mit „schweren Beinen“ lief sicherte sich Alex Sellner mit seiner Endzeit von 2:47:45 Stunden den Sieg in seiner K M 45.

LG Passau
Ein Teil des LG-Großaufgebots
(v.li.) Karin Weinert, Barbara Junker, Sybille Bittmann, Geburtstagskind Irene
Spechter, Georg Eibl, Irene Kühnhammer und kniend Torsten Weinert

 

LG-Marathon-Team DJK-Mannschaft des Jahres

(KS.) Mit der Ernennung zur „DJK-Mannschaft des Jahres“ wurde dem Marathon-Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, das letztes Jahr in der Besetzung Tobias SchreindlMarco Bscheidl und Giovani Gonzalez Popoca die Deutsche Meisterschaft nach Passau geholt hatte, jetzt eine besondere Ehrung zu teil.

Im Bad Füssinger Hotel „Königshof“, wo sich die LG-Marathonläufer dank der großzügigen Unterstützung von Hotel-Chef Thomas Richter, dem Veranstalter des jährlichen Bad Füssinger „Thermen-Marathons“, auf die Deutschen Marathon-Meisterschaften am 25. Oktober in Frankfurt/M. vorbereiteten, konnte nun DJK-Diözesanvorsitzender Klaus Moosbauer den Ehrenpreis an das LG-Trio überreichen.

Wie Klaus Moosbauer in seiner Laudatio ausführte, freue es ihn ganz besonders, dass neben der Einzelwertung „DJK-Sportler des Jahres“, die der zweifache Skisprungweltmeister und Gewinner des Gesamtweltcups Severin Freund gewann, auch die „DJK-Mannschaft des Jahres“ aus dem DJK-Diözesanverband Passau kommt.

In seine Glückwünsche an das LG-Trio schloss er insbesondere auch Trainer GünterZahn und die Vereinsverantwortlichen Peter Fahrnholz und Siegfried Kapfer ein.

DJK - Mannschaft des Jahres

(v. re.:) LG-Vorsitzender Peter Fahrnholz, Hotelchef Thomas Richter, DJK-Diözesanvorsitzender Klaus Moosbauer, LG-Trainer Günter Zahn, Tobias Schreindl, Marco Bscheidl, Giovani Gonzalez Popoca, stellvertr. DJK-Diözesanvorsitzender Peter Schade, DJK-Geschäftsführer Ralph Müller und der stellvertr. LG-Vorsitzender  Siegfried Kapfer