LG-Ausdauerathleten mit guten Leistungen in Altötting

Katrin Bründl gewinnt 6-km-Rennen-

LG Passau
Ein Halbmarathon-Quintett der LG Passau mit (v.li.) Torsten Weinert, Renate Baumgartner, Markus Siegerstetter, Franz Keifenheim und Gerhard Bauer.

(KS.) Mit acht Läuferinnen und Läufern war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „26. Altöttinger OMV-Halbmarathon“ vertreten, der mit neuer Rekord-Teilnehmerzahl von 2.349 Aktiven glänzte, die bei kühlen Temperaturen um die 14 Grad auf Strecken zwischen 1.300 m und der Halbmarathon-Distanz von 21,1 Kilometern unterwegs waren.

LG Passau
In Erinnerung an Julia Viellehner.

 

Nach einem sehr emotionalen 1.600-m-Gedenklauf für die im Mai tödlich verunglückte Julia Viellehner ging`s für die Halbmarathonis auf die „asphaltarme“ flache Strecke, die zu 80 Prozent über Forstwege führte.

 

 

 

 

 

Schnellster LG`ler war Markus Siegerstetter, für den die Uhren nach 1:20:51 Stunden stehen blieben, was für ihn Rang 12 in der Gesamtwertung und Platz Fünf in der Männer-Klasse bedeutete.
In der Altersklasse (AK) M 45 belegte Alexander Wetzel mit seiner Endzeit von 1:54:24 Stunden Platz 66. Zweitschnellster LG`ler war Torsten Weinert, der nach 1:47:18 Stunden als 47. seiner AK M 50 über die Ziellinie lief.
Franz Keifenheim wurde mit 1:47:24 Stunden 13. in der AK M 60. Gerhard Bauer belegte in dieser AK 1:59:42 Stunden Rang 22.
Schnellste LG-Dame war Renate Baumgartner, für die 1:59:55 Stunden gestoppt wurden und die damit auf Rang 15 der AK W 50 rangiert. Xandra Wetzel benötigte 2:12:02 Stunden, was für sie Rang 28 bei den 45jährigen bedeutete.

LG Passau
Siegerin und Gewinnerin des Julia Viellehner-Gedächtnispokals Kathrin Bründl von der LG Passau    Foto: Kiefner

Nachdem alle Halbmarathon-Teilnehmer auf die Strecke geschickt worden waren, wurde das „Sprint-Rennen“ über sechs Kilometer gestartet, bei dem sich Kathrin Bründl mit einer couragierten Leistung nach  23:30 Minuten den Gesamtsieg bei den Damen vor Stefanie Stadler (LG Mettenheim) und Lokalmatadorin Hanna Bruckmayer (TV Altötting) sicherte.

Erfolgreiches LG-Duo

(KS.) Mit einer überzeugenden Leistung glänzten Sascha Jäger und Axel Brand von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „16. Altöttinger Intersport Siebzehnrübl Dultlauf“, der im Rahmen der Altöttinger Hofdult ausgetragen wurde und bei dem über 180 Teilnehmer aus 27 Vereinen am Start waren.

Der vom austragenden TV Altötting austrassierte flache, aber selektive 2,5-km-Rundkurs, der für den 10-km-Hauptlauf viermal zu durchlaufen war, verlangte den Athleten zahlreiche Tempowechsel ab.

LG Passau

 

Sascha Jäger (li.)erkämpfte sich in einem beherzten, über weite Teile „allein“ gelaufenen Rennen nach 36:10 Minuten Platz Fünf im Gesamtklassement des 10-km-Rennens, das von Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl) gewonnen wurde, und holte sich gleichzeitig den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 45.

 

Für Axel Brand, der mit Achillessehnen-Beschwerden zu kämpfen hatte, blieben die Uhren nach 41:52 Minuten stehen, was für ihn Rang Sechs bei den 45jährigen und Platz 21 im Gesamtklassement bedeutete.

LG Passau

Bei den 11jährigen holte sich Finn Brand (li.),  für den FC-DJK Tiefenbach startend, nach starken 3:28 Minuten den Sieg. Sein Vereinskollege Fabian Decker freute sich über seine 3:37 Minuten, mit denen er sich Rang Zwei bei den 14jährigen sicherte.