DJK-Eintracht Passau mit weiterem Mitgliederzuwachs

LG Passau

(KS.) Eine sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung, zu der er auch den stellvertretenden Vorsitzenden des DJK-Diözesanverbandes Peter Schade willkommen hieß, konnte der Vorsitzende der DJK-Eintracht Passau Torsten Weinert im Gasthof „Vogl“ auf der Ries eröffnen.

LG Passau

Torsten Weinert ließ in seinem Bericht das letzte Jahr Revue passieren; wobei er den Abteilungen vorbildliche Leistungen sowohl im sportlichen als auch im gesellschaftlichen Bereich attestierte. Aber auch herausstellte, dass bei der Eintracht nicht nur der Spitzensport sondern auch der Breitensport großgeschrieben wird.
Weiter sprach er einige Jubiläen an, die 2018 anstehen würden. So feiert heuer die DJK-Eintracht Passau 70 Geburtstag und damit auch die beiden Abteilungen Fußball und Turnen.
Die Leichtathleten werden 65 und die Hockabteilung kann auf 60 Jahre zurückblicken.
Um allen Jubiläen gerecht zu werden, plane man für 2023 eine große 75Jahr-Feier des Gesamtvereins.

Weiterlesen

Ehepaar Sellner mit Doppelsieg

LG-Paar gewinnt „17. Dreiburgenland-Marathon“ in Thurmansbang

LG Passau
Das erfolgreiche „LG-Marathon-Ehepaar“ (v.re.) Alex und Maria Sellner mit 5-km-Sieger Manfred Ammerl.

(KS.) Mit ihrem Doppelsieg auf der Marathon-Distanz feierte das Ehepaar Maria Sellner  und Alex Sellnervon der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau einen nicht ganz alltäglichen Erfolg bei der 17. Ausgabe des „Dreiburgenland Marathons“ im Luftkurort Thurmansbang, der bei regelrechtem Kaiserwetter und hochsommerlichen Temperaturen über die Bühne ging.

Auf der selektiven Rundstrecke mit Start und Ziel in Thurmansbang, die u.a. am Museumsdorf Bayerischer Wald und am Dreiburgensee vorbeiführte und zweimal zu durchlaufen war, holte sich Maria Sellner, die den Lauf als letzten Test vor dem Regensburg-Marathon Mitte Mai in Angriff nahm, nach 3:32:24 Stunden den Sieg vor Marion Krautloher (SVG Ruhstorf) und Nicole Kufner (WSV Otterskirchen).
Ehemann Alex Sellner, vor zwei Wochen im schwäbischen Ebershausen deutscher Mannschaftsmeister über die 50-km-Distanz geworden, überquerte die Ziellinie nach 2:49:41 Stunden und verwies Michael Vanecek (Vlachovo Brezi) aus Tschechien und Martin Grill (FC DJK Tiefenbach) auf die weiteren Plätze,

Das dritte Gold für die LG Passau gewann Manfred Ammerl, der den 5-km-Lauf in 17:41 Minuten vor Johannes Simmet und Gerhard Flexeder (SVG Ruhstorf) für sich entschied.

Eva Schultz niederbayerische 5.000-m-Meisterin

-Läufermeeting mit Bezirksmeisterschaften in Pocking – Nachwuchs erstmals auf längeren Strecken unterwegs –

(KS.) Mit einem Großaufgebot war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am letzten Sonntag beim Läufermeeting, bei der auch einige Bezirksmeisterschaften zur Austragung kamen, auf der Pockinger Schulsportanlage am Start.

LG Passau
Eva Schultz von der LG Passau neue nieder-bayerische 5.000-m-Meisterin der Frauen

Über 5.000 m der Frauen sicherte sich Eva Schultzin 18:19,55 Minuten ihren ersten niederbayerischen Titel und verwies Lea Wenninger (1. FC Passau) und die zweite LG-Läuferin Lena Göstl, für die 19:39,81 Minuten gestoppt wurden, auf die weiteren Plätze.
Für Gaby Kopfinger, die der Altersklasse (AK) W 45 angehört, blieben die Uhren nach 27:15,48 Minuten stehen, was für sie Rang 12 bedeutete.

Bei den 12jährigen Mädchen, sicherte sich über 2.000 m Julia Kerschbaumin 8:35,36 Minuten Platz Fünf.
Über die gleiche Distanz wurde Rosa Starkemit ihrer Endzeit von 8:42,88 Minuten bei den 13jährigen Sechste.

Über 5.000 m der Männer wurden für Manfred Ammerl, der heuer erstmals bei den 50jährigen startberechtigt ist, 18:48,75 Minuten gestoppt, womit er im Gesamtklassement Rang neun bei den niederbayerischen Meisterschaften belegte. Axel Brandwurde mit seiner Endzeit von 19:19,13 Minuten als 13. registriert.

Bei den 12jährigen Schülern, die ebenfalls 2.000 m zu bewältigen hatten, holte sich Jonas Storchhinter Jonas Waas (TSV Plattling) und Jonathan Daiminger (Laufverein Deggendorf) in 8:11,23 die Bronzemedaille bei den niederbayerischen Meisterschaften.

Über 300 m der Sechsjährigen lief Tim Kopfinger79,99 Sekunden und wurde Vierter.
Im 800-m-Rennen der 10jährigen Buben wurde Moritz Storchmit 3:15,22 Minuten gestoppt, was für ihn Rang Fünf bedeutete. Bei den 11jährigen wurde FabianSchneiderin 3:14,52 Minuten Dritter.

LG Passau
Der Passauer LG-Nachwuchs beim Pockinger Läufermeeting – (v.li.) Fabian Schneider, Tim Kopfinger, Jonas und Moritz Storch, Julia Kerschbaum und Rosa Starke
Lena Göstl (331)  Foto von Christian Göstl.
LG Passau
Eva Schultz (330) Foto von Christian Göstl.

Die Geburtstagsfeier liegt nun eine Woche zurück, es ist an der Zeit, dass ich mich bei allen Teilnehmern ganz herzlich bedanke.
Viele positive Rückmeldungen, sowohl in mündlicher als auch schriftlicher Form gaben mir zu verstehen, dass es eine gelungene Feier war.
Für all die Glückwünsche und Komplimente die mir zuteilwurden, auf diesem Weg nochmals mein ganz herzlicher Dank.

In eigener Sache 80Jahre Peter Fahrnholz

Wie ich in meiner Begrüßung, verpackt in einem eigens greierten Rezept, zum Ausdruck brachte, waren viele gekommen, die mich über Jahre,
ja teilweise Jahrzehnte begleitet und unterstützt haben.

In eigener Sache 80Jahre Peter Fahrnholz

So war die Rede von viel jungem Leichtathletik-Gemüse, fest verwurzelten aktiven Stämmen aber auch knorrigen Ästen. Funktionären, Abteilungsleitern, Übungsleitern der beiden Stammvereine TV Passau und DJK Eintracht Passau durften in dem Rezept nicht fehlen. Dazu die “Ski-Spitzen” der DJK Eintracht, Organisatoren von Großveranstaltungen und Kamera-Leuten, österreichische und bayerische Kampfrichter und eine wohl dosierte Price Kommunalpolitik. Und verfeinert wurde das Gemenge mit einer Handvoll Mediziner und Physio und dem harten Kern von ehemaligen Sparkassen – Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern. Zuletzt wurde dann noch die Verwandtschaft in die Pfanne gehauen.

Eine besondere Ehre war für mich die Anwesenheit der Stadtspitze. So konnte ich speziell den Oberbürgermeister der Stadt Passau Jürgen Dupper mit Gattin sowie den zweiten Bürgermister Urban Mangold, ebenfalls mit Gattin, willkommen heißen.

In eigener Sache 80Jahre Peter Fahrnholz

OB Jürgen Dupper skizzierte in souveräner Art meine Leichtathletik- und Basketball-Ära. Aber auch die sonstige ehrenamtliche Tätigkeit fand in seinem Statement Widerhall.

Weiterlesen

Maxim Fuchs Bayerischer Vizemeister
-LG-Team holt Bronze –

(KS.) Einen äußerst erfolgreichen Sonntag absolvierten Maxim Fuchs, Stephan Fruhmannund Sascha Jägervon der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften, die im Rahmen des „24. Amberger Halbmarathons“ ausgetragen wurden.

Die Verantwortlichen Ausrichter vom ESV Amberg und vom CIS Amberg hatten auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau eine flache Rundstrecke mit Start und Ziel im Stadion am Schanzl austrassiert, die von den über 160 Teilnehmern dieser Titelkämpfe vier Mal zu bewältigen war.

LG Passau
Maxim Fuchs auf dem Weg zur Bayerischen Vizemeisterschaft
                                                                               Foto: Kiefner

 

Vom Start weg lief Maxim Fuchsim Spitzenfeld mit und konnte sich nach 1:11:51 Stunden hinter dem neuen Bayerischen Meister Patrick Weiler (Team Memmert), der sich seinen ersten Bayerischen Titel mit neuer persönlicher Bestzeit sicherte, die Vizemeisterschaft holen.
Für Stephan Fruhmannblieben die Uhren nach 1:14:33 Stunden stehen, was für ihn Platz 13 im Gesamtklassement und Rang Vier in seiner Altersklasse (AK) M 35 bedeutete.
Sascha Jäger benötigte als 33. des Gesamteinlaufs und Vierter der AK M 45 1:19:00 Stunden.

LG Passau
Bronze in der Mannschaftswertung für (v.li.) Maxim Fuchs, Stephan Fruhmann und Sascha Jäger

Hinter dem Trio des LAC Quelle Fürth und der Mannschaft vom MTV 1881 Ingolstadt erkämpfte sich das Passauer Team mit einer Gesamtzeit von 3:45:25 Stunden Platz Drei und die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung.

LG Passau

(fa) Wer kennt die Läuferin im LG-Trikot mit der Startnummer 7992?

Ja, …. richtig! Es ist Renate Baumgartner, die mit weiteren 36.000 Athleten vor rund 250.000 Zuschauern beim Berliner Halbmarathon an den Start ging. Nach eigenen Aussagen wir sie über die Atmosphäre, aber auch über ihre Leistung hellauf begeistert. In ihrer Altersklasse W 50 belegte sie mit einer Zeit von 2:07,58 Std. Rang 366.

LG Passau …. Deutscher Meister!
Deutsche 50km – Meisterschaften Ebershausen, 08. April 2018

LG-Team wird Deutscher 50-km-Meister Marco BscheidlAlex Sellner und Mario Bernhardt
kämpfen sich  zum Deutschen Titel.

LG Passau
(v.li.) Alex Sellner, Marco Bscheidl, Mario Bernhardt

(KS.) Erstmals ging ein deutscher 50-km-Titel nach Passau.
Marco Bscheidl, Alex Sellnerund Mario Bernhardtvon der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau holten sich am Sonntag, bei extrem warmen Frühlingswetter den Mannschaftstitel bei den Deutschen 50-km-Meisterschaften im schwäbischen Ebershausen im Landkreis Günzburg.

Bei regelrechtem Kaiserwetter, mit sommerlichen Temperaturen, hatten die über 160 Teilnehmer die vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) amtlich vermessene 5-km-Runde zehnmal zu bewältigen.

Trotz massiver Probleme mit der Hitze kämpfte sich Marco Bscheidlhinter dem Berliner Frank Merrbach (LG Nord Berlin Ultrateam), dem Potsdamer Robert Kubisch (Kimbia-Sports e.V.) und Tobias Babel (MTV Freiheit e.V.) aus Niedersachsen nach 3:13:21 Stunden als Vierter der Gesamtwertung und Dritter seiner Altersklasse (AK) M 35 ins Ziel.
Alex Sellner, der die letzten 20 Kilometer mit Seitenstechen absolvierte, lief nach 3:18:14 Stunden über die Ziellinie, was für ihn Rang Sechs im Gesamtklassement und den Sieg in seiner AK M 45 bedeutete.
Mario Bernhardt, kurz vor Meldeschluss für den verletzten Joshua Sperrleeingesprungen, absolvierte sein Debüt auf der 50-km-Distanz in 3:32:33 Stunden; belegte in der Gesamtwertung Rang 12 und holte sich in der Allgemeinen Männerklasse die Silbermedaille.

LG Passau
Deutscher 50-km-Meister (v.li.) Marco Bscheidl, Mario Bernhardt und Alex Sellner.

In der Mannschaftswertung verwies das LG-Trio mit einer Gesamtzeit von 10:04:09 Stunden, als neuer Deutscher Meister, das Team der LSG Weiher aus Baden-Württemberg und die Mannschaft der LG Ultralauf aus Kaiserslautern auf die weiteren Plätze.

Silber für LG-Damenteam

LG Passau
Das LG-Team (v.li.) Axel Brand, Finn Brand, Jasmin Niederhofer, Nicole Weikl, Daniela Baisch, Gaby Kopfinger, Thomas Kopfinger, Manfred Ammerl.

Mit einem größerem Aufgebot trat die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am Samstag beim „10. Marktlauf Rund um Ruhstorf“ bei frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad und leichtem Gegenwind an, bei dem auch gleichzeitigem ein Firmenlauf über 5000m stattfand.
Hinter Gerold Grubmüller vom TSV Mattighofen, der den 10.000m Lauf in 35:20,4 Min für sich entschied, belegte Manfred Ammerl in 39:21,9 Minuten Platz Fünf in der sehr stark vertretenen AK M50.
Axel Brand,der mit den warmen Temperaturen zu kämpfen hatte, holte in seiner AK M45 Silber in der Zeit von 40:33,9 Min.

Tim Kopfinger belegte bei den 6jährigen und jünger über 400m einen 4. Platz mit einer Zeit von 1:40,9 Min.
Seine Mutter Gaby Kopfinger erreichte  bei den Frauen in der AK W 45 über 5.000m Platz Acht in 28:27,4 Min.und Vater Thomas Kopfinger lief nach 51:28,9 Minuten ins Ziel, über die 10-km-Distanz.
Nicole Weiklerkämpfte sich einen hervorragenden Zweiten Platz über 5.000m in der AK W30 in der Zeit von 21:54,7 Min., dicht gefolgt von VereinskameradinJasmin Niederhofer, die sich Platz Drei in der gleichen AK erkämpfte und für die die Uhren nach 21:56,7 Min. stehen blieben. Daniela Baischkam nach 24,40,0 Min. ins Ziel und wurde Fünfte in ihrer AK W45.
Hinter dem Trio der SVG Ruhstorf wurde das LG-Damenteam in der Besetzung Nicole Weikl, Jasmin Niederhofer und Daniela Baisch Zweiter der Mannschaftswertung in der Gesamtzeit von 1:08:31 Stunden.
Bei den 60jährigen wurde Franz Keifenheim mit 48:33,8 Min. Vierter und wiederholte seine Laufzeit aus dem Vorjahr fast auf die Sekunde genau.
Finn Brand,der für den FC Tiefenbach DJK startete, erkämpfte sich über 2000m in der Zeit von 7:52,7 Min. Platz Eins unter den Schülern U14 M12.

Axel Brand und Manfred Ammerl holen Bronze

-Erfolgreiches LG-Quintett beim „19. Wolfsfährtentrail“-

LG Passau
Das erfolgreiche LG-Quintett mit (v. li.) Axel Brand, Gaby, Tim und Thomas Kopfinger sowie Manfred Ammerl.

(KS.) Unter der Schirmherrschaft des Direktors der Brauerei Hacklberg Stephan Marold gingen bei sonnigem Frühjahrwetter über 160 Teilnehmer bei der 19. Ausgabe des „Wolfsfährtentrail“ der DJK-Laufwölfe Fürsteneck auf Strecken zwischen 400 und 10.000 m an den Start. Unter ihnen mit Axel Brand, ManfredAmmerlGaby Kopfingerund Thomas Kopfinger  sowie deren Junior Tim Kopfinger auch ein Quintett der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau.

Die geänderte Streckenführung über den 10-km-Trail-Lauf bedeutete für die Teilnehmer ein häufiges auf und ab im idyllischen Ilztal und forderte von den Läuferinnen und Läufern vor allem auf dem letzten, sehr steilen Anstieg über ca. einen Kilometer die letzten Kraftreserven.

Der jüngste LG`ler, der sechsjährige Tim Kopfinger, der über 400 m antrat, holte sich nach 1:41 Minuten die Goldmedaille bei den unter siebenjährigen Buben.

Mutter Gaby Kopfinger, die im Hauptlauf am Start war und die neue 10-km-Trail-Lauf-Strecke zu bewältigen hatte, wurde nach 1:04:06 Stunden Sechste ihrer Altersklasse (AK) W 45 und Vater Thomas Kopfingerbelegte über die gleiche Distanz in der Zeit von 1:00:37 Stunden Platz 15 in der AK M45.

Hinter Manfred Drahobl (DJK SSC Lackenhäuser) und Lokalmatador Hans-Peter Krenn (DJK Laufwölfe Fürsteneck) erkämpfte sich Axel Brandauf der 10-km-Distanz nach 43:01 Minuten Platz Drei in der AK M 45.

Ebenfalls Bronze gab es für Manfred Ammerl, der bei den 50jährigen nach 43:52 Minuten hinter Walter Koschel (WSV Otterskirchen) und Michael Cruchten (TG Vilshofen) über die Ziellinie lief.